Dienstag, 25. Juli 2017

REZENSION: Glücksspuren im Sand-Rachel Bateman

Infos:                                                

Titel: Glücksspuren im Sand
Autor: Rachel Bateman
Verlag: Heyne-fliegt Verlag
Preis: 12,99€
Seiten: 336 Seiten

Genre: Liebesroman, New Adult, Drama
Reihe/Einzelband: Einzelband

Vielen Dank an den Heyne-fliegt Verlag, der mir dieses Buch freundlicher Weise als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat. Ich habe mich sehr darüber gefreut!

Inhalt:

Die unkonventionelle Storm war schon immer das Vorbild ihrer jüngeren Schwester Anna. Als sie bei einem tragischen Autounfall ums Leben kommt, ist Anna am Boden zerstört. Doch dann findet sie eine Liste ihrer Schwester – eine Liste all der Dinge, die man in einem perfekten Sommer unbedingt tun muss. Dinge wie „Im Regen küssen“, „Ins Dive-In-Kino gehen“ (was auch immer das sein mag!) oder auch einfach: „Mutig leben“. Im Andenken an ihre Schwester und um ihre eigene Traurigkeit zu überwinden, macht Anna sich daran, die Aufgaben der Liste zu erfüllen. Ihr stets zur Seite: der Nachbarsjunge Cameron, der irgendwie immer schon da war. Der Storms engster Freund war. Und der vielleicht der Schlüssel zu einem neuen Glück sein könnte. Wenn es da nicht ein schlimmes Geheimnis gäbe.

Meinung:

Als ich 'Glücksspuren im Sand' von Rachel Bateman begonnen habe, bin ich mit Annas Charakter nicht wirklich warm geworden. In der einen Minute war sie noch super gelaunt und dann schreit sie plötzlich Cameron an.
Aber ich denke, dass könnte man auch auf die Tatsache zurückführen, dass sie  ihre Schwester vor kurzem erst verloren hat. Jeder geht mit Trauer wohl anders um. Wo die sich eher still verhalten, überkommt es manche ganz plötzlich so sehr, dass sie es nicht aufhalten können.
Aus den einzelnen Erzählungen die man von Storm (Ihre verstorbene Schwester) erfahren hat, mochte ich sie auf Anhieb. Sie war auf eine guten Art und Weise verrückt und vorallem einfach anders. Sie hat so gelebt wie es ihr gefallen hat und keine Rücksicht darauf genommen, was andere von ihr denken.
Auch Cam war mir durchaus sympathisch.
Besonders gut haben mit zudem die einzelnen Punkte auf der Liste gefallen. Hierbei fand ich vorallem Dinge wie #3 mir ein Tattoo stechen lassen und #10 eine Hochzeit crashen unglaublich toll und habe mich wirklich darauf gefreut, wie die Autorin diese wohl umsetzten wird. Was Rachel Bateman durchaus gut gelungen ist.  Und obwohl ich zu Beginn von diesem Buch leider noch nicht so überzeugt war, hat es mir zum Ende hin echt unglaublich gut gefallen. Es wurde so tiefgründig, schön aber auch traurig, was eine perfekte Mischung dargestellt hat.

Bewertung:

🌟🌟🌟,5/🌟🌟🌟🌟🌟

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen