Sonntag, 27. August 2017

REZENSION: Erwachen das Lichts-Jennifer L. Armentrout

Infos:                                                

Titel: Erwachen des Lichts
Autor: Jennifer L. Armentrout
Verlag:Harper Collins Verlag
Preis: 16,99€
Seiten: 432 Seiten

Genre: Fantasy, Liebesroman
Reihe/Einzelband: 1 Teil der 'Götterleuchten'-Trilogie

Vielen Dank an den Harper Collins Verlag, der mir dieses Buch freundlicher Weise als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat. Ich habe mich sehr darüber gefreut!

Inhalt:

Eben noch verlief Josies Leben normal. Doch plötzlich taucht ein mysteriöser Typ mit goldenen Augen auf und behauptet, sie sei eine Halbgöttin. Somit ist sie dazu auserkoren, die Unsterblichen des Olymps im Kampf gegen die Titanen zu unterstützen. Um ihre Bestimmung zu erfüllen, muss Josie lernen, ihre Kräfte zu nutzen. Dabei zur Seite steht ihr der impulsive Seth. Bald merkt Josie, dass er ihr gefährlicher werden könnte als die entfesselten Mächte der Unterwelt …

Meinung:

Ich liebe ja Jennifer L. Armentrouts Bücher und vorallem die LUX-Reihe hat mir so unglaublich gut gefallen. Dementsprechend habe ich mich natürlich auchg schon auf den Ersten Teil ihrer neuen Fantasy Trilogie 'Erwachen des Lichts gefreut'. Zu Beginn war ich wirklich begeistert. Ich mochte Josie als Protagonistin unglaublich gerne und auch die Story mit Einfluss von griechischer Mythologie hat mir durchaus zugesagt.
Als dann Seth auftauchte, muss ich sagen, dass ich irgendwie noch nicht so wirklich überzeugt war. Ohne Frage, ich mochte ihn, aber zwischen Josie und ihm fand die Verbindung größtenteils auf körperlicher Basis statt. Seth war nicht immer einfühlsam und hat so gehandelt, wie er es für das beste befunden hat. Aber das hat mir einerseits gut gefallen. Seth war einfach noch nicht sofort von Josie überzeugt und wusste nicht genau wie er mit ihr umgehen sollte.
Es hat einfach etwas gedauert bis sich zwischen ihnen etwas wirkliches entwickelt hat.
Zudem mochte ich die Art und Weise wie das ganze Buch aufgebaut war wirklich gerne. Die einzelnen Kapitel waren auf die unterschiedlichen Sichten beider Protagonisten, Seth und Josie, aufgeteilt, was einem nochmal ein besseres Bild verschafft hat. 
Und obwohl ich zugeben muss, dass Seth am Anfang nicht zu einen meiner liebsten Charaktere aus Jennifer L. Armentrouts Büchern gehörte,  fand ich ihn doch durchaus sympathisch. Besonders zum Ende hin mochte ich Seth so gerne und man konnte seine einzelnen Handlungen wirklich gut nachvollziehen. 
Meiner Meinung nach wurde das Buch bis zum Ende hin immer besser. Ich muss wirklich sagen, dass ich zur Mitte hin einfach noch nicht so überzeugt war, es am Ende aber so gut war und der Schreibstil einfach so fesselnd war, dass ich die anfänglichen Schwächen sofort vergessen habe.
Was mir besonders an Jennifer L. Armentrouts Büchern gefällt ist der Humor mit dem sie ihre Bücher verfasst. Ich liebe ihren Humor! Er erleichtert das lesen ungemein, lockert so einige Situationen auf und bringt einem einfach zum Lachen. Allein der Humor wäre für mich schon Grund genug diese Bücher zu lesen!
Was ich aber durchaus noch wichtig finde hinzuzufügen, ist das es sich meiner Meinung nach nicht der Kategorie 'Jugendbuch' zuordnen lässt, da es durchaus seine Szenen hat, die nicht unbedingt in einem einfachen Jugend/Fantasy Roman vorkommen.


Bewertung:

🌟🌟🌟🌟🌟/🌟🌟🌟🌟🌟

Montag, 7. August 2017

REZENSION: Rock my Dreams-Jamie Shaw

Infos:                                                

Titel: Rock my Dreams
Autor: Jamie Shaw
Verlag: Blanvalet Verlag
Preis: 12,99€
Seiten: 480 Seiten

Genre: Liebesroman, New Adult, Rockstars
Reihe/Einzelband: 4 Teil der 'The Last Ones to know'-Reihe

Vielen Dank an den Blanvalet Verlag, der mir dieses Buch freundlicher Weise als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat. Ich habe mich sehr darüber gefreut!

Inhalt:

Er hat sein ganzes Leben auf sie gewartet – und er wird alles tun, um ihr Herz zu erobern!

Hailey Harper hat einen Plan: so schnell wie möglich ihr Studium absolvieren, um nicht länger finanziell von ihrem Onkel abhängig zu sein. Doch dann begegnet sie Mike, und plötzlich kann sie an nichts anderes mehr denken. Mike ist der Drummer der berühmten Rockband The Last Ones to Know, er ist süß, witzig – und der Exfreund ihrer Cousine Danica, die ihn jetzt, da er berühmt ist, unbedingt zurückgewinnen will. Hailey geht auf Abstand, doch sie hat die Rechnung ohne Mike gemacht: Für ihn ist Hailey das Mädchen, auf das er sein Leben lang gewartet hat – und er wird alles tun, um ihr das zu beweisen …

Meinung:

Habe ich eigentlich schon mal erwähnt wie sehr ich diese Buchreihe liebe?
Ich habe gestern Abend mit dem festen Entschluss nur zwei, drei Kapitel zu lesen, mit 'Rock my Soul' begonnen und musste mich beim 15 Kapitel regelrecht von diesem Buch losreißen und mich dazu zwingen, es weg zu legen. Na ja und dann kam es irgendwie dazu, dass ich plötzlich doch noch bei Kapitel 25 gelandet bin. Fragt mich nicht was passiert ist.
Jamie Shaws Bücher machen einfach süchtig!
Obwohl Mike nie so zu den Charakteren gehört hat, die besonders aufgefallen sind, einfach aus der Masse herausgestochen sind, sondern eher im Hintergrund geblieben ist, fand ich ihn durchaus interessant. Ich möchte seine Art. Er war zuvorkommend und hat jeden nett behandelt. Auch Hailey war auf eine ähnliche Weise zurückhaltend. Sie hatte nicht wirklich viel Selbstvertrauen und ließ sich von ihrer Cousine herumkommandieren. Doch was mir vor allem gut gefallen hat, ist das Mike sich nicht nur auf Äußerlichkeiten konzentriert hat. Hailey ist ein unglaublich lieber Mensch mit einem ziemlich großen Herz für Tiere und sieht sich eher als Durchschnittstyp an. Aber Mike hat viel mehr in ihr gesehen. Auch Ihre Gemeinsame Vorliebe fürs Videospielen hat sie miteinander verbunden. Mike und Hailey gehören einfach zusammen!
Zudem mochte ich es, dass Hailey im Laufe des Buches immer mehr Selbstbewusstsein bekommen und sich selbst akzeptiert hat.
Ich kann immer noch nicht glauben, dass hiermit die Reihe jetzt beendet ist. Ich will mehr! Insgesamt kann ich einfach nur sagen, dass dieses Buch ein perfekten und wirklich gelungenen Abschluss der 'The Last ones to know' Serie bildet.

Bewertung:

🌟🌟🌟🌟🌟/🌟🌟🌟🌟🌟