Samstag, 29. April 2017

REZENSION: Paper Princess-Erin Watt

Infos:    

Titel: Paper Princess                                    
Autor: Erin Watt
Verlag: Piper Verlag
Preis: 12,99€
Seiten: 384
Genre: Liebesroman, New Adult
Reihe/Einzelband: 1 Teil der `Paper´-Trilogie

   Inhalt:

Ellas Leben war bisher alles andere als leicht, und als ihre Mutter stirbt, muss sie sich auch noch ganz alleine durchschlagen. Bis ein Fremder auftaucht und behauptet, ihr Vormund zu sein: der Milliardär Callum Royal. Aus ihrem ärmlichen Leben kommt Ella in eine Welt voller Luxus. Doch bald merkt sie, dass mit dieser Familie etwas nicht stimmt. Callums fünf Söhne – einer schöner als der andere – verheimlichen etwas und behandeln Ella wie einen Eindringling. Und ausgerechnet der attraktivste von allen, Reed Royal, ist besonders gemein zu ihr. Trotzdem fühlt sie sich zu ihm hingezogen, denn es knistert gewaltig zwischen ihnen. Und Ella ist klar: Wenn sie ihre Zeit bei den Royals überleben will, muss sie ihre eigenen Regeln aufstellen …

                                    

Meinung:

`Paper Princess´ ist meiner Meinung nach so ein unglaublich gutes und tolles Buch, was ich jedem, der es noch nicht gelesen hat, wirklich empfelen kann! Ich muss zwar sagen, dass ich zu Beginn durch aus so meine Probleme hatte in diese Story reinzukommen, aber wenn man es einmal geschafft hat, ist dieses Buch wirklich gut.

 

                                                      Das Cover:  
Die broschierte Ausgabe des Buches ist meiner Meinung nach, einfach unglaublich toll aufgebaut. Ich finde es so schön gemacht, dass man wenn man die Seiten ausklappt noch mal einen Überblick über die gesammte Royals-Familie bekommt:
Auch das Cover von `Paper Princess´ finde ich wirklich sehr gelungen und durchaus schön gestaltet. Ich finde hierbei die leicht glitzernde Krone wirklich toll, die das Buch noch mal besonderer macht.




Das Buch: 
`Paper Princess´ ist ein, wie ich finde, wirklich tolles Buch. Ich mochte die ganze Geschichte dahinter und fand vor allem Ellas Schlagfertige Art und die Entschlossenheit sich von den Ganzen Royal-Brüdern nicht unterkriegen zu lassen, wirklich gut und spannend zu lesen. Ella hat nie aufgegeben und man hat ihr in diesem Buch wirklich angemerkt, dass sie einiges durchgemacht hat.



Die Story:
Ich liebe die Story dieses Buches!
Ich finde die Idee hinter diesem Buch so unglaublich spannend. Vor allem dass Ellas `neue Brüder´ ihr zu Beginn eher Feindselig begegnet sind und sie nicht sofort mit offenen Armen empfangen haben, fand ich realistisch aufgebaut. Ich meine, es ist eben nicht immer wahrscheinlich, dass deine neue Familie sofort unglaublich freundlich zu dir ist und sich über deine Anwesenheit freut. In diesem Fall fand ich die Abweckslung wirklich gelungen umgesetzt.
Zu Beginn hatte zudem ich zwar Befürchtungen, dass es Probleme geben wird, die fünf Brüder auseinander zu halten, bzw. mir ihre Namen zu merken, das war für mich aber überraschender Weise kein Problem. Jeder Bruder hatter so eigenen Charakterzüge und Merkmale die das Ganze sehr übersichtlich gemacht haben und es einen ziemlich vereinfacht haben.



Die Liebesgeschichte:
Okay, hier muss ich sagen, dass ich wirklich Angst davor hatte, Ella würde ziemlich zwischen den Brüdern herspringen und sich nicht richtig entscheiden können. Dies war aber nicht der Fall weshalb ich auch sagen kann, dass es zum Glück nicht dieses Ganze hin und her gewanke gab und die Brüder sich wegen ihrzum Beispiel nicht angefeindet haben.
Reed und Ella haben eine, finde ich, eher ungewöhnliche Liebesgeschichte. Womit ich nicht sagen will, dass sie nicht zusammenpassen, aber die Art und Weise in der sie sie mit einnander umgegeangen sind, war mal etwas anderes. Beide haben sich ständig angezickt, obwohl es zwischen ihnen eine deutlich Spürbare Spannung vorhanden war.

 

Fazit:

Insgesamt liebe ich dieses Buch einfach!
Das einzige, was ich bemängeln könnte, bzw. jedem Empfelen kann der dieses Buch lesen will, dieses Buch endet mit einem ziemlichen Cliffhänger. Also sorgt entweder dafür, dass ihr die nächsten Teile zu Hause habt, oder stellt euch schon mal darauf ein und hofft nicht auf ein Happy End!

 

Bewertung:

🌟🌟🌟🌟,5/🌟🌟🌟🌟🌟





Freitag, 28. April 2017

FIVE FAVOURITS FRIDAY - Fantasy (Romantasy)


                        Meine Five Favourits zum Thema: 

                                             Fantasy


Hallo, ich stelle auch heute meine Fünf Lieblingsbücher im Fantasy bzw Romantasy Bereich vor und hoffe es gefällt euch!

_________________________________________________________


1.

Das Erste Buch, was ich euch Heute vorstelle, müssten die meisten von euch kennen. Und zwar handelt es sich um den Ersten Teil der `Chroniken der Unterwelt´-Trilogie und ist für mich einfach das perfekte Fantasy Buch. Cassandra Clares lustige, fesselnde und zugleich spannende Geschichte, konnte mich so sehr von sich überzeugen, das dieses Buch es auf jeden Fall in meine Favouriten geschafft hat.
 
Inhalt:
Gut aussehend, düster und sexy. Das ist Jace. Verwirrt, verletzlich und vollkommen ahnungslos. So fühlt sich Clary, als sie in Jaces Welt hineingezogen wird. Denn Jace ist kein normaler Junge. Er ist ein Dämonenjäger. Und als Clary von dunklen Kreaturen angegriffen wird, muss Clary schleunigst ein paar Antworten findet, sonst wird die Geschichte ein tödliches Ende nehmen!




                                                                                                                                   

                                                                                                                        

                                                        2.

Wie man vielleicht am Cover schon erkennen kann, handelt dieses Buch von Engeln. Ich kann sagen, dass ich Fantasy Romane mit Engeln einfach unglaublich gerne lese und dieses Buch auch wirklich gut fand. Das Ganze war wirklich gut umgesetzt und hatte alles was ein schöner Fantasy Roman braucht. Zudem ist die Geschichte wirklich sehr süß geschrieben und unglaublich empfehlenswert!

Inhalt:
In dem verschlafenen Ort Venus Cove scheint die Welt noch in Ordnung. Doch dunkle Mächte sammeln sich, immer öfter kommt es zu unerklärlichen Todesfällen. Bis eines Nachts drei Engel auf der Erde landen, vom Himmel gesandt, um dem Bösen Einhalt zu gebieten. Fasziniert vom Leben der Menschen, mischt sich Bethany, die jüngste und unerfahrenste der drei himmlischen Geschwister, unter die Schüler der Highschool– und verliebt sich Hals über Kopf in den attraktiven Schulsprecher Xavier. Doch ihre Liebe bringt die Mission der Engel in Gefahr, denn niemand darf über ihre eigentliche Herkunft Bescheid wissen. Und schlimmer als der Zorn des Himmels ist die Bedrohung durch das Böse, das bereits ein Auge auf Bethany geworfen hat …





 

3.

Bei meinem Dritten Favourit handelt es sich um `A Court of Thorns and Roses´ bzw. `Das Reich der sieben Höfe´ von Sarah J. Maas.
Hier fand ich die Story ebenfalls wirklich toll. Auch die Protagistin (Feyre) hat mich von Beginn an überzeugt. Ich mochte vor allem ihren Charakter mega gerne, dh. dass sie sich von nichts hat unterkriegen kann und zudem wirklich mutig war.
Hierbei handelt es sich um so einen tollen Beginn einer wirklich guten Reihe! 

Inhalt:

Sie hat ein Leben genommen. Jetzt muss sie mit ihrem Herz dafür bezahlen.

Die junge Jägerin Feyre wird in das sagenumwobene Reich der Fae entführt. Nichts ist dort, wie es scheint. Sicher ist nur eins: Sie muss einen Weg finden, um ihre Liebe zu retten. Oder ihre ganze Welt ist verloren.
                                     

                                                                    

 

                                                        4.

Dark Elements von Jennifer L. Armentrout.
Okay, dieses Buch war einfach so unglaublich gut (wie fast alle Bücher von Jennifer L. Armentrout) und hat mich so sehr mitgerissen. Ich liebe diese `Welt´ in der das Buch spielt. Und Oh mein Gott ich finde Roth so toll!
Er wäre für mich schon alleine ein Grund dieses Buch zu lesen!

Inhalt:
Nichts wünscht Layla sich sehnlicher, als ein ganz normaler Teenager zu sein. Aber während ihre Freundinnen sich Gedanken um Jungs und erste Küsse machen, hat sie ganz andere Sorgen: Layla gehört zu den Wächtern, die sich nachts in Gargoyles verwandeln und Dämonen jagen. Doch in ihr fließt auch dämonisches Blut – und mit einem Kuss kann sie einem Menschen die Seele rauben. Deshalb sind Dates für sie streng tabu, erst recht mit ihrem heimlichen Schwarm Zayne, dem Sohn ihrer Wächter-Ersatzfamilie. Plötzlich wird sie auf einem ihrer Streifzüge von dem höllisch gut aussehenden Dämon Roth gerettet … und er offenbart ihr das schockierende Geheimnis ihrer Herkunft!






5.

Last but not least dieses unglaublich tolle Buch und mein absoluter Favourit, was den `Fantasy´ Bereich angeht.
Jeder kennt es, jeder liebt es...
`Obsidian´ ebenfalls von Jennifer L. Armentrout.
Muss ich zu diesem Buch wirklich noch was sagen?
Ich finde dieses Buch einfach so so toll und mir war sofort klar, dass es hier zu meinen Favouriten muss. Ich liebe es!

Inhalt:
Als die siebzehnjährige Katy vom sonnigen Florida ins graue West Virginia ziehen muss, ist sie alles andere als begeistert. In ihrem winzigen neuen Wohnort kommt sie in den ersten Tagen nicht einmal ins Internet, was für die leidenschaftliche Buchbloggerin eine Katastrophe ist. Nur mit Mühe lässt sie sich dazu überreden, bei ihren Nachbarn zu klingeln, um "neue Freunde" zu finden. Und lernt so den atemberaubend gut aussehenden, aber bodenlos unfreundlichen Daemon Black kennen. Was Katy jedoch nicht weiß, ist, dass genau der Junge, dem sie von nun an am meisten aus dem Weg zu gehen versucht, ihr Schicksal bereits verändert hat …


_________________________________________________________

Mittwoch, 26. April 2017

REZENSION: The Mistake-Elle Kennedy

Infos:                                              

Titel: The Mistake           
Autor: Elle Kennedy
Verlag: Piper Verlag
Preis: 9,99€
Seiten: 368
Genre: Liebesroman, New Adult
Reihe/Einzelband: 1 Teil der `Off
                                Campus´-Reihe

   Inhalt:

College-Eishockey-Star Logan ahnt nicht, dass er die richtige Frau am falschen Ort trifft, als er sich eines Nachts im Zimmer irrt und aus Versehen bei Grace im Bett landet. Das erste Kennenlernen verläuft dementsprechend verheerend. Trotzdem geht ihm dieses hübsche, scharfzüngige Mauerblümchen fortan nicht mehr aus dem Kopf. Irgendwie muss er es schaffen, dass sie ihm eine zweite Chance gibt. Schade nur, dass Grace nicht vorhat, auf seine Annäherungsversuche einzugehen – wobei es ihr durchaus Spaß macht, diesem selbstverliebten Frauenheld dabei zuzusehen, wie er es immer wieder bei ihr versucht.

Meinung:

Ich liebe Elle Kennedys Bücher! 
Ersteinmal muss ich sagen, dass mir von `The Deal´ besonders die Charaktere und Story gefallen hat und ich mir deshalb nicht sicher war, ob `The Mistake´ mich ebenfalls so begeistern könnte. 
Und auch als ich das Buch zu Ende gelesen habe, war ich mir immer noch sicher, dass dieses Buch  es nicht mit dem Ersten Teil der Reihe aufnehmen kann.
Und dann habe ich diese Rezension geschrieben und mir ist klar geworden wie unglaublich gut dieses Buch eigentlich war. Vor allem die lustigen Szenen machen diese Reihe so unglaublich einzigartig.

 

Das Cover:  
Das Cover von `The Mistake´ finde ich sehr schön gemacht. Ich mag diese Art von Covern sehr gerne und finde es auch hier sehr gelungen.


Das Buch:
Zu Beginn des Buches, fand ich es etwas schwerer in die Story hineinzukommenm und die Charaktere nachvollziehen zu können, da es recht schnell ging, aber mit der Zeit wurde es immer besser.
Ich liebe Logan und Grace. Und vor allem Elle Kennedys Schreibsil hat dieses Buch so unglaublich schön gestaltet.
Ich liebe diese humorvolle Art des Schreibens, die jeden Leser von der Ersten Sekunde fesselt.
Auch das die Charaktere aus dem Ersten Teil wieder aufgetaucht sind, fand ich an dem Buch so toll, da man weiterverfolgen konnte, was mit ihnen passiert ist und es das Buch wirklich unterhaltsamer gemacht hat.





Die Story:
Die Story hinter dem Buch fand ich wirklich gut umgesetzt. Was mir Besonders an Elle Kennedys Büchern gefällt ist, dass sie nicht ewig um eine Sache herum redet und ein riesiges, dramatisches Geheimnis draus macht.
Schon in `The Deal´ hat sie es in den Ersten Seiten auf den Punkt gebracht.
Und auch hier war es nicht groß anders.


Die Liebesgeschichte:
Ich dachte echt nicht, dass ich Logan und Grace Liebesgeschichte so sehr mögen würde. Ich habe zu Beginn des Buches nicht so wirklich die `Verbindung´ zwischen ihnen spüren können, doch nach ein paar Kapiteln war ich komplett in ihrere Geschichte drin.
Vor allem die Aufgabe die Grace Logan gestellt hat fand ich so toll und lustig geschrieben, dass sie für mich wirklich ein Highlight dieses Buches dargestellt hat.
Außerdem mochte ich es, dass Logan wirklich angefangen hat für sie zu kämpfen und sich nicht zurückgelehnt hat, um darauf zu warten dass sie zurückkommt. Wiederrum hat mir bei Grace sehr gut gefallen, dass sie nicht so schnell nachgegeben hat und nicht direkt auf seine Versuche angesprungen ist.
Ich liebe ihre Liebesgeschichte!

 

Fazit:

Okay, ich lieebe dieses Buch!
Ich kann also wirklich sagen, dass mir `The Mistake´ fast so gut wie der Erste Teil gefallen hat. 
Wieso ich den Ersten Teil einfach etwas lieber mag, liegt jedoch nur daran, dass ich die Personen und Story ein bisschen interesssanter fand. 
Aber ansonsten war dieses Buch, genauso wie der Erste Teil, wirklich unglaublich gut. 

Ich werde es bestimmt nocheinmal lesen und freue mich schon so sehr auf weitere Teile der Reihe!  Für mich zählt es definitiv zu meinen Highlights dieses Monats.

 

Bewertung:

🌟🌟🌟🌟🌟/🌟🌟🌟🌟🌟





Freitag, 21. April 2017

FIVE FAVOURITS FRIDAY - New Adult


                        Meine Five Favourits zum Thema: 

                                             New Adult


Hallo, ich stelle auch heute meine Fünf Lieblingsbücher im New Adult Bereich vor und hoffe es gefällt euch!
(Ich habe versucht, immer nur ein Buch eines Autors das entweder besonders in dieses Genre passt oder mir am Besten gefallen hat, auszuwählen, das dadurch etwas Abwechslung entsteht.)
_________________________________________________________


1.

Mein Erster Favourit zu diesem Thema ist auf jeden Fall `Wait for you´ von J Lynn (Jennifer L. Armentrout)
Ich finde dieses Buch einfach so humorvoll und toll geschrieben, das er einfach nicht fehlen durfte! Die Liebesgeschichte von Cam und Avery ist hierbei so schön aufgebaut und erzählt , dass ich jedem dieses Buch einfach nur empfelen kann. Auch die Thematik, die  hinter diesem Buch steckt ist gut umgesetzt und lässt einen ein zweites Mal  über das Buch nachdenken. 
 
Inhalt:
Manchmal lohnt es sich zu warten, doch manchmal lohnt es sich zu kämpfen. Avery Morgansten zieht von Texas nach West Virginia, um auf ein kleines College zu gehen, wo niemand sie kennt. Sie will ein neues Leben beginnen, fern von ihrer schmerzhaften Vergangenheit. Neben neuen Freunden macht sie an ihrem ersten Tag auf dem College auch Bekanntschaft mit dem unverschämt charmanten Cameron Hamilton, der so gar nicht in ihr neues, ruhiges Leben passt – und keine Gelegenheit auslässt, sie um ein Date zu bitten. Avery gibt ihm einen Korb nach dem anderen, doch so schnell gibt Cam nicht auf ...  




                                                                                                                                   

                                                                                                                        

                                                                     2.


Mein nächster Favourit ist dieses Buch hier:
`The Deal´ von Elle Kennedy. 
Ich muss sagen, dass mich dieses Buch wirklich sehr überrascht hat und ich nie gedacht hätte das es mir so gut gefallen würde. Auch hierbei ist die Liebesgeschichte von Garrett und Hannah einfach so toll und schön, dass ich das Buch nicht aus der Hand legen konnte. Die Art und Weise mit der Gerad Hannah bei ihren Problemen hilft fand unglaublich toll und macht dieses Buch auf jeden Fall zu einen meiner Lieblingsbücher aus diesem Genre.

Inhalt:
Hannah ist verknallt. Doch während die gewissenhafte Einser-Studentin für gewöhnlich nicht auf den Mund gefallen ist, bringt sie ihrem Schwarm Julian gegenüber kein Wort heraus. Sie ist verzweifelt. Warum sonst hätte sie sich auf das Angebot von Garrett Graham, dem selbstverliebten, kindischen und vor allem sturen Captain des Eishockey-Teams einlassen sollen? Der von ihm vorgeschlagene Deal: Sie gibt ihm Nachhilfe, damit er die Abschlussprüfung besteht, und er steigert Hannah’s Popularität, indem er so tut, als wäre sie sein Date. Vielleicht wird Julian dann endlich auf Sie aufmerksam. Hannah zögert noch kurz, gibt dann aber nach, denn der Plan könnte aufgehen…

Rezension zu diesem Buch



3.

Paper Princess von Erin Watt:
Dieses Buch fand ich wirklich gut und ist in gewisser Weise mal was anderes.
Ich liebe die Story und die Idee hinter diesem Buch einfach so sehr.
Ella hat eine sehr starke Persönlichkeit, was mir hierbei sehr gut gefallen hat und das Buch für mich auch interessanter gestaltet hat.
Und na ja die Royals sind der nächste Grund, warum man sich dieses Buch echt nicht entgehen lassen sollte.

Inhalt:
Ellas Leben war bisher alles andere als leicht, und als ihre Mutter stirbt, muss sie sich auch noch ganz alleine durchschlagen. Bis ein Fremder auftaucht und behauptet, ihr Vormund zu sein: der Milliardär Callum Royal. Aus ihrem ärmlichen Leben kommt Ella in eine Welt voller Luxus. Doch bald merkt sie, dass mit dieser Familie etwas nicht stimmt. Callums fünf Söhne – einer schöner als der andere – verheimlichen etwas und behandeln Ella wie einen Eindringling. Und ausgerechnet der attraktivste von allen, Reed Royal, ist besonders gemein zu ihr. Trotzdem fühlt sie sich zu ihm hingezogen, denn es knistert gewaltig zwischen ihnen. Und Ella ist klar: Wenn sie ihre Zeit bei den Royals überleben will, muss sie ihre eigenen Regeln aufstellen …





                                                                                                                                                       

                                                                     4.


Oh mein Gott, ich finde dieses Buch einfach so unglaublich toll! Meiner Meinung nach, ist es so viel mehr, als ein einfacher New Adult Roman. Dieses Buch vermittelt einfach eine so unglaublich wichtige Message und ist gleichzeitig so toll geschrieben, das bei mir von Anfang an klar war, das dieses Buch zu meinen Favouriten gehört. Gleichzeitig finde ich Bianaca und Wesleys Liebesgeschichte so unglaublich schön, dass ich dieses Buch schon so oft gelesen habe und es sicher noch weitere Male tun werde!

Inhalt:
Das hat Bianca gerade noch gefehlt. Der eingebildete Wesley, dem alle Mädchen an ihrer Schule zu Füßen liegen, spricht sie an. Und hat die Stirn, ihr rundheraus zu sagen, dass er das nur tut, um an ihre hübsche Freundin ranzukommen. Schneller, als er denken kann, hat er ihre Cola im Gesicht. Auf so jemand fällt Bianca nicht rein. Aber als zu Hause alles schief geht, lässt sie sich doch mit ihm ein. Heimlich und völlig unverbindlich, versteht sich. Mit Liebe hat das nichts zu tun. Oder? 






5.

Hier also zu meinem fünften und somit auch letzter Favourit dieses Genres...        
`Hope forever´ von Collen Hoover ist ein so unglaublich guter New Adult Roman, der die Liebesgeschichte von Sky und Holder erzählt. Während dieser Roman die unglaublich schöne Liebesgeschichte der Beiden erzählt, so vertritt er zugleich auch ein sehr trauriges, sowie tragisches Thema. Dieser Roman ist so so schön und hat eine so ungalubliche Tiefe mit so tollen Charateren, das er jeden New Adult Fan begeistern wird!

Inhalt:
Die 17-jährige Sky ist starken Gefühlen bisher aus dem Weg gegangen. Wenn sie einem Jungen begegnet, verspürt sie normalerweise keinerlei Anziehung, kein Kribbeln im Bauch. Im Gegenteil. Sie fühlt sich taub. Bis sie auf Dean Holder trifft, der ihre Hormone tanzen lässt. Es knistert heftig zwischen den beiden und der Beginn einer großen Liebe deutet sich an. Doch dann tun sich Abgründe aus der Vergangenheit auf, die tiefer und dunkler sind, als Sky sich vorstellen kann.



_________________________________________________________

FIVE FAVOURITS FRIDAY - Was ist das?

_________________________________________________________

 Wie ihr vielleicht seht, habe ich ein neues Format auf meinem Blog:
Es nennt sich Five Favourits Friday und ich werde euch, soweit ich es schaffe jeden Freitag, fünf Bücher aus einer Kategorie zeigen, die mir am Besten gefallen haben.
Hierbei kann es sich auch um Lieblingscharaktere aus Büchern sowie Lieblingsautoren handeln.
Zu Beginn würde ich gerne noch sagen, dass sich meine Favoriten mit der Zeit evtl ändern bzw. neue dazukommen. Also hier seht ihr immer die aktuellen, wobei es sich meist um Langzeit Favoriten handelt.
Ich hoffe euch gefällt das Format!
_________________________________________________________

REZENSION: Frigid-Jennifer L. Armentrout

Infos:                                            
  

Titel: Frigid        
Autor: Jennifer L. Armentrout
Verlag: Piper Verlag
Preis: 9,99€
Seiten: 336
Genre: Liebesroman, New Adult
Reihe/Einzelband: 1 Teil einer Reihe

   


Inhalt:

Sydney und Kyler sind so unterschiedlich wie Feuer und Eis. Während Kyler eine Frau nach der anderen abschleppt, geht Sydney lieber mit einem guten Buch ins Bett. Trotzdem sind sie seit Kindertagen beste Freunde. Doch als sie bei einem Skiurlaub von einem Schneesturm überrascht werden und in einer abgelegenen Skihütte übernachten müssen, werden alte, stets verdrängte Gefühle neu entfacht. Kann ihre Freundschaft diese Nacht überstehen? Und viel wichtiger: Werden sie die Nacht überstehen? Denn während sich die beiden einander vorsichtig nähern, hat es jemand auf ihr Leben abgesehen …

Meinung:

Bei dem Roman `Frigid´ handelt es sich wieder einmal um ein unglaublich humorvolles, spannendes und romantisches Buch der Bestseller-Autorin Jennifer L. Armentrout.
Auch hier  kann ich sagen das mich dieses Buch nicht enttäuscht hat.
Ich muss jedoch sagen, dass ich, je mehr Bücher ich von Jennifer L. Armentrout lese, immer mehr Parellelen und Dopplungen einzener Handlungen, Charaktereigenschaften und Strukturen der Bücher feststellen kann. Ich habe das Gefühl sie laufen alle gleich ab.
Vorallem dieses Drama im letzten Teil des Buches, wenn eigentlich gerade alles super läuft, regt mich langsam auf. Ich meine, es handelt sich doch immer in gewisser Weise um ein Missverständnis!
Bitte versteht mich nicht falsch, ich halte Jennifer L. Armentrout immer noch für eine unglaublich talentierte Autorin und liebe ihren Humor und ihre Bücher und dieses Kritik bezieht sich nicht speziell auf dieses Buch, aber es ist mir einfach immer stärker aufgefallen und hat mich immer mehr angefangen zu stören.

 

Das Cover:  
Ich finde das Cover wirklich schön. Vorallem da es grau und Rosa ist. (Ich liebe die Kombi aus hellrosa und grau!) Auch die vorne abgebildeten Personen gefallen sehr gut, wobei die weibliche Person, die haupsächlich abgebildet ist, leider nicht der Beschreibung im Buch enspricht. Ansonsten aber ein sehr gelungenes Cover!


Das Buch: 
Ich weiß gar nicht mehr so genau was ich schreiben soll.
Ersteinmal mochte ich Sydney und Kyler vom Charakter her wirklich gerne und obwohl ich es normalerweise vorziehe, wenn sich zwischen zwei Beste Freunde nichts entwickelt, so fand ich hier doch sehr schön.
Vor allem der Schreibstil hat mir besonders gut gefallen. Ich liebe Jennifer L. Armentrouts Art zu schreiben!
Ich liebe den Humor, die Spannung im Buch und die lockere aber trotzdem fesselnde Art ihre Bücher aufzubauen.

Die Story:
Die Story hat mir an sich ganz gut gefallen.
Wobei ich die Situation in der Skihütte nicht unbedingt ganz realisisch fand, beziehungsweise wie die Beiden teilweise damit umgegangen sind.
Ich glaube ich wäre ausgerastet, hätte Platzangst bekommen und wäre noch mehr ausgerastet!
Ich meine einfach so in einer Skihütte gefangen zu sein!
Aber ich deke jeder geht mit soetwas anders um und vielleicht sind sie in einer solchen Gegend, ähnliche Vorfälle gewöhnt.


Die Liebesgeschichte:
Hierbei bin ich mir nicht ganz sicher.
Einerseits finde ich Sydney und Kylers Liebesgeschichte so schön, aber anderer Seits etwas unrealistisch. Ich meine, Kyler kann doch nicht plötzlich Interesse an ihr haben, oder es die ganze Zeit so gut versteckt haben können. Ich hatte das Gefühl, von den einem auf den nächsten Moment hat sich zwischen ihnen was entwickelt. Und ich habe den Auslöser nicht ganz verstanden. Ich meine, die Beiden müssen doch bestimmt schon so oft alleine gewesen sein, wenn sie sich so gut und lange kennen und wieso dann unbedingt in diesem Moment?
Ich mussaber sagen, dass ich finde das Beide echt unglaublich gut zusammen passen und sich mit ihrer Art gegenseitig ergänzen.  Vor allem die Verbindung, die Beide durch ihre jahrelange Freundschaft aufgebaut haben, hat mir besonders gut gefallen und das Buch noch mal spannender gestaltet.

 

Fazit:

Obwohl ich sagen muss, dass diese Rezension eindeutig kritikvoller ausgefallen ist, als ich es beabsichtig hatte, war `Frigid´ doch ein so unglaublich guter Roman, den ich bestimmt nocheinmal lesen werde und jedem Jennifer L. Armentrout Fan bzw. New Adult Fan nur empfelen kann!

   

Bewertung:

🌟🌟🌟🌟🌟/🌟🌟🌟🌟🌟





Dienstag, 11. April 2017

REZENSION: We´re meant to be together-Sarah Stankewitz

Infos:                                                 

Titel: We´re meant to be together        
Autor: Sarah Stankewitz
Verlag: Books on Demond Verlag
Preis: 9,99€
Seiten: 300
Genre: Liebesroman, New Adult
Reihe/Einzelband: 1 Teil einer Dulogie

   Inhalt:

Summer gehört zu den vielen Menschen, die nicht an das Schicksal glauben, aber als sie ohne auf den Verkehr zu achten die Straße überquert und von einem Auto erfasst wird, meint es das Leben ausnahmsweise einmal außerordentlich gut mit ihr, denn bei dem Fahrer handelt es sich um niemand Geringeres als um den arroganten, aber zugegebenermaßen auch ziemlich charmanten Dean Ross. Und auch wenn Dean das komplette Gegenteil von ihr ist, entsteht zwischen den beiden eine Freundschaft voller Höhen und Tiefen, und umso mehr Zeit sie miteinander verbringen, desto mehr verschwimmen die Grenzen zwischen Liebe und Freundschaft miteinander.

Doch könntest du dich auf ihn einlassen, wenn du nicht in der Lage bist, ihm blind zu vertrauen?



Meinung:

Ich finde dieses Buch ist so toll!
Zu Beginn habe ich mir `We´re meant to be together´ als Ebook auf meinem Kindle gekauft, mochte das Buch jedoch so gerne, dass ich es mir auch noch in Taschenbuchformat geholt habe, damit ich es in mein Regal stellen kann. Ich liebe die Geschichte von Summer und Dean und finde das Buch einfach so toll und humorvoll geschrieben.

 

Das Cover:  
Das Cover des Buches finde ich an sich, mit den zwei Personen die sich an den Händen halten, wirklich schön gemacht. Es ist jetzt zwar kein wirklich auffälliges und besonderes Cover, ich habe aber auch keine negativen Aspekte die ich bemängeln könnte und ich mag etwas schlichtere und unaufälligere Cover auch sehr gerne.
Ein schönes, dezentes Cover! 


Das Buch: 

Zu Beginn kann ich schon mal sagen, dass ich, während ich das Buch gelesen habe, es so unglaublich gerne gemocht habe und richtig mit Summer und Dean mitgefiebert habe. Und dann kam das Ende. Ich kann nur sagen, dass es, als ich das Buch vor ca zwei Jahren gelesen habe, so ein Schock war. Ich meine, ich wusste nicht, dass es einen zweiten Teil geben wird und dann so ein Ende...
Ich gebe zu dass es eine Zeit gab, in der ich das Buch einfach garnicht mehr mochte.
Und dann  habe ich erfahren, dass es einen zweiten Teil geben wird und ich habe mich so unglaublich gefreut.
Also, an alle die ein ähnliches Erlebnis hatten, bzw es vermeiden wollen: Es gibt einen zweiten Teil!

Sarah Stankewitz Schreibstil hat mir wirklich gut gefallen. Er war flüssig, schön aufgebaut und hatte eine gewisse Spannung, die sich über das gesamte Buch hinweg gezogen hat. Außerdem war er sehr locker und humorvoll, was mir an Büchern wirklich gut gefällt.
Schon ab den Ersten Seiten war man komplett in Summer und Deans Story drin und hat mit jeder weiteren Seite immer mehr mit ihnen mitgefiebert.



Die Story:
Ersteinmal kann ich einfach nur sagen: Wow.
Und das meine ich wirklich Ernst. 
Dieses Buch hat mich so geflasht und am Ende eine Wendung gemacht, mit der ich nie gerechnet hätte. `We`re meant to be together´ hat so eine unglaubliche Tiefe und eine so tolle aber gleichzeitig auch traurige Story die sich jedoch erst am Ende offenbart. Sarah Stankewitz geht mit diesem Buch auf ein Thema ein, das ich in keinem anderen Buch bis jetzt gelesen habe und dass auch nicht so zu den offensichtlichen gehört, die meist in Büchern vertreten sind. Ich fand es toll und spannend mal was neues zu lesen über das man zuvor vielleicht nie nachgedacht hat, was einen durch dieses Buch aber zum nachdenken gebracht hat. Ich muss sagen, dass mich dieses Thema sehr interessiert hat, ich jedoch zugeben muss davon zuvor noch nicht wirklich etwas gehört zu haben, was es für mich noch spannender und besonderer gemacht hat.
Außerdem muss ich zugeben, dass ich damit zum Ende des Buches nie gerechnet hätte. Natürlich gab es immer wieder versteckte Anzeichen, die einem jedoch erst im nachhinein klar werden und über die man sich vorher nie wirklich Gedanken gemacht hat.
Für mich hat Sarah Stankewitz in diesem Buch das Thema perfekt und glaubwürdig umgesetzt.





Die Liebesgeschichte:

Die Liebesgeschichte von Summer und Dean fand ich echt schön. Ich finde Beide so toll und liebe vor allem den Namen `Summer´. Ich finde die Beiden passen so gut zusammen und sind wirklich süß. Auch das Summer, obwohl sie gemerkt hat dass sie Dean gerne mag, sich nicht direkt auf ihn eingelassen hat fand ich gut, wodurch Dean ihr im Laufe des Buches immer mehr bewiesen hat dass sie sich auf ihn verlassen und ihm vertrauen kann, hat mir gut gefallen und fand ich durchaus nachvollziehbar.
Ich finde die Situation bzw. die Umstände in denen sie sich kennenlernen eigentlich ganz schön aufgebaut. Ich mochte es, wie Dean sich ihr gegenüber verhalten hat und seine Art mit ihr umzugehen. Vor allem Summers tollpatschige Art fand ich sehr süß und hat für mich das Buch noch unterhaltsamer und schöner gemacht. Auch die Verbindung zum Ende finde ich im nachhinein sehr gut aufgebaut auch wenn sie mich zu Beginn etwas abgeschreckt hat.

 

Fazit:

Falls ihr das Buch bzw. die Dulogie noch nicht gelesen habt, kann ich sie euch wirklich unglaublich empfehlen. Vor allem, da es sich um Sarah Stankewitz Erstes Buch handelt und ich es dafür so  gut finde, lohnt es sich wirklich, es sich mal anzuschauen!Das einzige was ich etwas bemängeln würde, wäre das Ende, was sich jedoch in dem (zum Glück vorhandenen) zweiten Teil aufklärt.

 

Bewertung:

🌟🌟🌟🌟,5/🌟🌟🌟🌟🌟